Dr. med. Anand Dave –  Johann J. Hompesch –  Bjoern Luxa  

Chirurgie

Fußchirurgie

Arthroskopie

Unfallchirurgie

Edge

Impingementsyndrom der Schulter (Schulterenge)

Bei der Schulterenge, dem Impingementsyndrom, handelt es sich um eine Einengung des Raumes unter dem Schulterdach, welches einem knöchernen Anteil des Schulterblattes entspricht. Unter diesem Schulterdach liegt ein Schleimbeutel sowie eine Muskelgruppe, die Rotatorenmanschette. Durch knöcherne Veränderungen des Schulterdaches, z. B. durch einen Knochensporn oder durch eine Formvariante des Schulterdaches, kann es zu einer Einengung und somit zu einem Quetschen des Schleimbeutels und der Rotatorenmanschette kommen.

Dies führt zu Schmerzen, insbesondere beim Anheben des betroffenen Armes seitlich, wobei es dann zu dem schmerzhaften Bogen kommt, der beim seitlichen Anheben des Armes, in den Winkelgraden 80 - 120° vermehrt schmerzt. Auch ist das Rückwärtsführen des Armes schmerzhaft.

Man kann versuchen dieses Impingementsyndrom zunächst ohne Operation zu behandeln. Hier sind schmerzlindernde, entzündungshemmende Medikamente, z. B. Voltaren oder ähnliches, angebracht. Zusätzlich können Spritzenbehandlungen notwendig sein, unterstützt ggf. noch durch eine krankengymnastische Bewegungsübung. Sollten diese Maßnahmen jedoch keine Linderung bringen, wäre eine arthroskopische Operation mit Behebung der knöchernen Enge angezeigt. Hierbei wird über kleine Stichinzisionen mittels entsprechender OP-Instrumente (Shaver, Vaporisator, Knochenfräse) die knöcherne Enge beseitigt und der entzündete Schleimbeutel entfernt. Eine Ruhigstellung des betroffenen Armes nach dem Eingriff ist nicht erforderlich, so dass schon frühzeitig wieder mit Bewegungsübungen begonnen werden kann.      

 
Prxaisklinik

StartseiteStartseite
ImpressumImpressum

Gemeinschaftspraxis

Dr. med. Anand Dave
Johann J. Hompesch
Bjoern Luxa

Rathenaustr. 6-8
41061 Mönchengladbach
Tel.:  02161 - 4 62 46 50

Dr. med. Anand Dave
Johann J. Hompesch