Dr. med. Anand Dave –  Johann J. Hompesch  

Chirurgie

Fußchirurgie

Arthroskopie

Unfallchirurgie

Edge

Schulterluxation (Verrenkung des Schultergelenkes)

 

In seltenen Fällen kann es nach einem Unfall zu einem Auskugeln des Schultergelenkes kommen (Luxation). Dabei rutscht der Oberarmkopf aus der Schulterpfanne heraus, meistens nach vorne unten. Er kann jedoch auch in alle anderen Richtungen, dann jedoch seltener, verrenkt sein. Oftmals führen diese Schulterverrenkungen zu einem knorpeligen und/oder knöchernen Abbruch an der Schulterpfanne sowie einer Verletzung am Oberarmkopf selber.

Nach einem Unfall springt die Schulter fast nie von selber wieder in die korrekte Lage zurück, sondern muss meistens durch einen Arzt, dann oft auch noch in Narkose, wieder eingerenkt werden.

Nachdem die Schulter einmal ausgekugelt war, ist durch die Verletzung am Pfannenrand ein Widerauftreten von erneuten Schulterluxationen wahrscheinlicher geworden. Es kann also zu erneuten Verrenkungen ohne wesentlich neues Unfallereignis kommen.

Es gibt auch die angeborene Form der Schulterverrenkung, bei der die Schulterpfanne selber sehr flach ist und u. U. durch eine lockere Gelenkkapsel selbst einfache Bewegungen, wie Verschränken der Hände hinter dem Nacken, dazu führen können, dass das Schultergelenk auskugelt. Hier ist je vom Ausmaß der Verletzung, dem Alter des Patienten, der sportlichen Aktivität und ggf. Begleiterkrankungen abzuschätzen, ob primär eine Operation oder zunächst konservative Maßnahmen zur Anwendung gebracht werden.

     
Prxaisklinik

StartseiteStartseite
ImpressumImpressum

Gemeinschaftspraxis

Dr. med. Anand Dave
Johann J. Hompesch

Rathenaustr. 6-8
41061 Mönchengladbach
Tel.:  02161 - 4 62 46 50

Dr. med. Anand Dave
Johann J. Hompesch